Man hat ja einen weiten Politikbegriff, heutzutage: vom Feminismus bis zur Badehosenpflicht: Gedanken zu (Sprach)Regelungen, die uns alle (be)treffen.

The trouble with WikiLeaks (datadirt cartoon)

WikiLeaks als Verkaufstool einsetzen

/
Wer einmal geheime Dokumente leakt, dem glaubt man nicht - aber wer das regelmäßig tut, wird schnell mal aus der Sicht eines westlichen Demokratie zum Terroristen, der die Grundfesten unserer Gesellschaft erschüttert. Kein Wunder, denn die steht ja in der Tat auf zunehmend wackligeren Beinchen.

Netzneutralität statt ACTA-Wahnsinn

/
Heute nachmittag diskutierte ich beim Internet Summit Austria mit Rechts-Experten über die Chancen und Risiken des Netzes - eine Diskussion, die dringlichst auf breiter Basis geführt werden muss, denn die aktuelle Entwicklung gibt mehr als nur Anlass zu milder Besorgnis.

ISPA Internet Summit Austria 2010

/
In diesem Jahr beschäftigt sich der Internet Summit Austria 2010 mit Gefahren und Chancen des Internet. Ich habe die Ehre und das Vergnügen, bei der Podiumsdiskussion die Social Media Szene zu repräsentieren.

Wiener Runde Podcast: Die Daten öffnen

/
Bei der letzten Wiener Runde hatte ich 15 Minuten Verspätung, dafür dauert die aktuelle Ausgabe besonders lang. Georg Holzer setzte sich an unseren virtuellen Konferenztisch und erklärte, warum Open Data ein riesiges gesellschaftspolitisches Potential besitzt.
Schafe

Wer zweimal lügt, dem glaubt man nicht

/
Schlechte Zeiten für Schafe! Social Media verzeiht keine Geheimniskrämerein - wer sein Businessmodell auf mangelnde Informiertheit aufbaut, bekommt in der neuen Medienwelt ganz schnell ein Problem. Und das gilt auch für Politiker, wie die Open Data Debatte hierzulande vor Augen führt.

FPÖ. Nichts ist unmöglich.

/
Muss man wissen, für welches Amt und welche Partei Barbara Rosenkranz antritt, wenn man Jugendreferentin derselben Partei ist? Diese Frage stellt sich derzeit wohl nicht bloß die Welser FPÖ.
Bernard Karrrica

Abschiebepraxis: Da waren's nur noch 10

/
Wenn jeder tät', wie ihm gefällt, so ständ' es schlecht um diese Welt! Recht muss Recht bleiben in Österreich, und da muss man eben verstehen, wenn ein neunjähriger Niederösterreicher mal einfach so über Nacht in den Kosovo abgeschoben wird.