Diese Abkürzung steht für „Advanced Programming Interface“ und bezeichnet eine Datenschnittstelle, auf die Dritte nach definierten (und idealerweise auch dokumentierten) Verfahrensweisen zugreifen können. APIs sind einer der technischen „Backbones“ des Web 2.0, da erst durch solche Schnittstellen Mash-Up Services oder auch Abgleichs-Scripts zwischen verschiedenen Web 2.0 Services möglich werden. APIs können einfache oder komplexe Möglichkeiten zur Verfügung stellen – eines der bekanntesten Beispiele ist wohl die API von Facebook, die dazu dient, externe Drittprogramme (Applikationen) an die Plattform anzudocken. Der User muss sich dafür nicht extra einloggen, da der Datenabgleich im Hintergrund geschieht.