Wird auch als Micro-Blogging-Service bezeichnet: im Prinzip ein Hybrid aus Blog und Echtzeitchat. Jeder User kann bis zu 140 Zeichen lange Mitteilungen schreiben und die Short Notices andere User abonnieren. Die Einsatzzwecke sind trotz der begrenzt aussagefähigen Texte, die SMS-Nachrichten fast wie Romane erscheinen lassen, äußerst vielfältig: Beziehungsanbahnung, Spamming, Ego-Schaufenster, Kommunikationstool und Echtzeit-Newsdienst sind nur einige der Anwendungsszenarien. Die Benutzung ist gratis, kostet aber massiv viel Zeit – insbesondere deshalb, weil zahlreiche Zusatz-Services die Twitter-Mitteilungen quer durch alle Social Networks verteilen und für reichlich Feedback sorgen.

Twitter kann man entweder im Browser verwenden, komfortabler geht die Benutzung jedoch mit Clients vonstatten, die mittlerweile für fast jedes Betriebssystem verfügbar sind. Sehr beliebt unter Windows ist etwa twhirl, ein auf Adobe Air beruhendes Twitter-Interface, das ähnlich wie ein Chat funktioniert. Die Benutzung ist gratis, allerdings braucht der Service ein wenig Eingewöhnungszeit:

twitter.com