Kinder als Täter: Viele sind erst 6 Jahre Früher haben sie mit Spielzeugautos gespielt oder Bilder gezeichnet, heute gibt es Sechsjährige, die prügeln, drohen, stehlen, überfallen.

Die Kronenzeitung warnt in ihrer Sonntagsausgabe vom 31.8.2014 auf Seite 24 vor einer Entwicklung, die von Titanic bereits Jahre früher erkannt wurde – denn damals titelte das deutsche Satiremagazin im Zusammenhang mit Amokläufen an Schulen:

Es sind nicht die Waffen, die töten, sondern die Kindern.

So ganz überzeugt, dass er sich aufgrund der Häufung marodierender Erstklässler-Banden nicht mehr auf die Straße trauen kann, scheint Michael Pommer dann doch nicht zu sein. Oder will er bloß Zweifel beim Leser zerstreuen, wenn er brachial fortfährt:

Ein Unsinn? Leider nicht, wie ein Blick in Polizeiberichte zeigt.

Aufgrund der akuten Notsituation sprach die Krone vor dem Ausrücken der Vega dankenswerterweise mit Jugendrichter Dr. Norbert Gerstberger. Der Bildtext verdient es, hier miterwähnt zu werden:

Von Strafcamps will er nichts wissen, denkbar ist für ihn eine „Begrenzung der Freiheit über Nacht“ bei Einzelfällen. Selbst Kinder greifen schon zu Waffen.

Sagen Titanic und ich doch schon längst! Im Übrigen möchte ich nicht der neue Vizekanzler sein und mich gleich am ersten Tag der Amtseinführung mit protestierenden, prügelnden SECHSJÄHRIGEN auseinandersetzen müssen, die sich keinesfalls die ganze Nacht daheim einsperren lassen.

0 comments