Beiträge

Astrids Kolumne: WLAN oder Hahn?

Hahn oder WLAN?

Über Ostern hat sich Astrid ganz neu verliebt – sowas kommt schon mal vor auf einem idyllischen Bauernhof mitten in der Südsteiermark.

Das mit dem Wollen und dem Internet bei Frauen

Frauen und Online-Pornographie

Frauen wollen immer öfter das eine, während Männer so gar keine Lust auf Real Life Triple-X Action haben. Verkehrte Zeiten?

,

Retten wir das Internet! – Ein offener Brief zur Netzneutralität

Offener Brief zur Netzneutralität an die EU-Vertreter

Eine gesamteuropäische Koalition aus digitalen Bürgerrechtsbewegungen wendet sich per offenem Brief an die Vertreter der EU, um für Netzneutralität einzutreten.

, ,

netidee Wettbewerb: Wir bezahlen für gute Internet-Ideen

netidee Ideenwettbewerb

Erstmals ruft die netidee zum großen Ideenwettbewerb – haben Sie Vorschläge, die das Internet in Österreich voranbringen könnten?

, ,

netidee: datenschmutz an Bord beim Förderbeirat

netidee 2011

Seit diesem Jahr gehöre ich dem ehrenwerten Förderbeirat der netidee an – ich freue mich auf spannende Projektanträge, genaue Details zum diesjährigen Call folgen am 7. April.

,

Nominierungs-Rede: Heinzelmaier bei Lorenz +1 Gedicht

Wolfgang Lorenz Gedenkpreis für internetfreie Minuten 2010

Der Wolfgang Lorenz Gedenkpreis für internetfreie Minuten 2011 hat in Staatssekretär Josef Ostermayr in würdigen 3. Preisträger gefunden, das Publikum (ent)ehrte die Austro Mechana. Ich hatte die Ehre und das Vergnügen, eine Rede über den ebenfalls nominierten Bernhard Heinzelmaier zu halten – und zwar inklusive Gedicht!

, ,

Wie Facebook uns produktiver macht

getproductive

Macht uns tatsächlich unproduktiver oder ist alles bloß Ansichtssache? Dieser Frage geht Leonhard Widrich in seinem datenschmutz Gastbeitrag nach.

,

Ars Electronica Ausstellung: Social Media und Hypertext um 1900

Im Sommer entführt das Ars Electronica Center Besucher zugleich in die Zukunft und die Vergangenheit: visinäre Entwürfe von Medienpionieren des beginnenden 20. Jahrhunderts werden zeitgenössischen Zukunfts-Ideen gegenüber gestellt.

Via Foursquare gegen die chinesische Zensur protestieren

Die chinesische Botschaft in Wien

China zensiert das Internet ausgiebigst. Jüngstes Opfer des Kontrollwahns ist Foursquare, dann kritische User nutzen den Dienst für Kommentare über das Massaker am Platz des Himmlischen Friedens. Werquer erklärt, wie man via Foursquare dennoch protestieren kann.