Beiträge

Zwei recht unfreiwillig recht komische Videos

Das Frouwenbild der ÖVP Tirol

Tiroler ÖVP-Frauen wissen, wie man erotisch Koffer trägt, und Alexander Lehmann wird ständig von Mark Zuckerbergs Untertanen telefonisch belästigt. Das Leben in der Netzkultur ist eines der härtesten, aber zum Glück belegen fröhliche Laufbilder unsere Irrtümer für kommende Historikergenerationen.

,

Blogparade: Wann ist man jemand im Web?

Wann ist man jemand im Web? Anlässlich des Kick-Offs der Eventreihe twentytwenty rufen die Organisatoren zur selbstreflexiven Blogparade auf.

, ,

Blogistan Panoptikum KW48 2008

skullblick

Die Wirtschaftslage spannt sich weiter an, die SEO-Wahlen sorgen für heftige Kritik und der ORF will 1.000 Leute entlassen: also eine ganz normale Woche in Blogistan.

,

Tagesdosis: Saufen bis nix mehr reingeht

trink

1,5 Liter Wasser soll man pro Tag zu sich nehmen. Besteht bei einer so geringen Menge denn nicht akute Verdurstungsgefahr?

Dringend: Spenden für Frau Bock

geheimebotschaft

Das Flüchtlingshilfsprojekt von Ute Bock benötigt dringend Spenden, um weitermachen zu können: eliZZZa hat aus drigendem Anlass einen Spendenaufruf on gestellt.

Lord Jeebus, errette unsere Seelen

In der katholischen Religion wird die Gedichtform als Lobpreisung des Herrn hochgehalten. Meistens wird dabei jedoch geflissentlich übersehen, dass Oden über Herrn Jesus auch sehr viel über andere Lebensbereiche aussagen – man muss nur einige Worte auswechseln, z.B. Jesus gegen Fahrkartenkontrolleur.

Kaltes, klares Wasser als Privileg

1,1 Milliarden Menschen steht keine sauberes Trinkwasser zur Verfügung. World Vision ruft zu Patenschaften auf – getreu dem Motto: ohne H2O keine menschliche Existenz.

Physik-Nachhilfe: Die Diffusion

Adolf Fick

Das Fick’sche Gesetz beschreibt die Teilchendiffusion von (Körper)flüssigkeiten.

, ,

Affiliate Linx: Moderne Wahrgagselei

satz2

Das -Affiliate Linkscript offenbart manchmal die wahre Bedeutung von Texten.

Zivilschutzübung: Die Zombies kommen!

Am Samstag sollten sich zart besaitete Gemüter von der Wiener Mariahilferstraße fernhalten, denn ein menschenfressender Zombie-Mob marschiert ein.